Splice-station-sidebar-header
No-podcasts
Ad
 

Tagebuch eines Pfarrers: Episodes

weil der teufel nichts ist, der satan uns chancen gibt und die dämonen nur begabungen sind … da ist nichts zu fürchten, aber alles zu leben!
weil die kleinen leute niemals etwas zählen – außer als schachfiguren im spiel der mächtigen.
und weil Jesus halt ein kleiner war, und die kleinen menschen vertritt, eine spezielle nachricht an die mächtigen: die schafe werden gewinnen, weil Gott es will!
weichherzig werden – denn hartherzig sein, ist der normalzustand des menschen.
die krim – oder die frage, was dem frieden dient?
nehmt aus der quelle des lebens :-)

jetzt, wenn ihr könnt, denn es kommt ein aschermittwoch – vergesst ihn nicht. miteinander werden wir leben, alle tage, in den hellen und den dunkeln!
weil auch der opernball ein “fest’l” ist – und das ist gut so!

denn die erlösten Gottes, sollen die feste feiern wie sie fallen!
zum Wort Gottes wird Bibel dann, wenn die worte den menschen erreichen, ihn verändern, ihn befreien.
und was hat Jesus zu whatsapp und facebook gesagt?

hat er wirklich! echt: was siehst du den splitter im auge deines nächsten – aber nicht den wald vor deinen Augen? ;-)
... und das sagt nicht ihr hans spiegl, dass sagt der liebe Gott, denn der hat ein ganz gefühl dafür, wann wir genug geleistet haben!
weil ich kann:
möbel bauen
bankgeschäfte selbst eingeben
wohnungen ausmahlen
und farbseperationen problemlos bestimmen
...

das können wir doch alle – eigentlich können wir wirklich alles, quasi wie der liebe Gott!
so gesehen könnte ER in pension gehen – do it yourself in er Höchstform: sie ...
die gute alte frage nach den Vorbildern, Leitbildern – oder wonach orientieren wir uns?
weil doch kein unterschied in der “behandlung” sein sollte – und doch ist!

weil christen ein recht darauf haben von anderen christen als Heilige Gottes, Kinder Gottes, ... gesehen zu werden und nicht als Frau oder mann, oder alt oder jung oder sonstwas – Christ-Sein und aus :-)
einander kuscheln?
irgendwie lieb sein?
... ?

und was hat das mit dem realen leben zu tun?
ich bekomme vielleicht eine theologisch ausgebildete mitarbeiterin :-)

und dabei erinnere ich mich daran, wie schwierig der anfang war, und was ich alles an fähigkeiten erworben habe! Und sie?
weil krieg nicht mehr um land oder bodenschätze geführt wird, sondern einfach um der lieben Kontostände willen – der tod muss sich auszahlen … und österreichs banken sind wieder mal voll dabei!
drei pfarrhäuser im vergleich – und der sieger ist …
von den gerüchten über das evangelische pfarrhaus,
und die pure wahrheit über das pfarrhaus und die bewohner :-)
wir sind die beschenkten Gottes,
mit glauben beschenkt – und unsere welt ist leichter heller und bunter!

nehmt es und lebt es!
weil glaube fröhlich macht – und das ist das beste zeugnis für das ganze christentum :-)
weil alles selbstverständlichen ganz plötzlich nicht mehr selbstverständlich sein kann!
Please wait...