Splice-station-sidebar-header
No-podcasts
Ad
 

Tagebuch eines Pfarrers: Episodes

der tod, der letzte feind! ah ja?

weil der tod nicht das ende ist, sondern ein zeichen der wandlung, damit aus verbrauchtem neues leben entsteht!

*************
Achtung: Abendveranstaltung “Was mir gestorben ist?” am MITTWOCH, 18.11.2009 um 19:30”
*************
ein hörerbrief mit sehr spannenden fragen!

und was ist DAS Evangelium?
und wie verstehe ich die bibel?
weil es leute gibt die sagen: baut die mauer wieder auf!
weil die tapferen vergessen werden!

deshalb erzähle ich, wie ich als österreicher durch den mauerfall befreit wurde.
ein neues buch ist am markt – und ich bin fasziniert!

depression – was ist das?

Trauer? sich ernicht, trauer ist ein sehr aktiver prozess, der anstrengend ist, aber mit einer depression gar nichts zu tun hat!

energielosigkeit? ja, da kommen wir schon hin. depression als zustand, dass jemand ...
das wichtigste zuerst!
zuerst die tür aufsperren, dann eine predigt halten!

bei rührt sich was :-)
jetzt frage ich sie das schon wieder: “wie geht es ihnen – heute”

was hat sich verändert?
sind sie zu einem geistlichen ziel gekommen?
sind schon geborgen in Gott?

vom irrtum der schnelligkeit!
von der notwendigkeit der bedächtigkeit :-)
“der weng” war da,
und deshalb hat er mitgepodcastet.

und er ist witzig, gut drauf und ein richtig frommer, reflektierter evangelischer!

wer ist “der weng”?
besser gesagt ing. roland weng, ist lektor und beruflich der kirchenbeitragsbeauftragte der ganzen evangelischen kirche. er saust durch ...
helmut qualtinger “der herr karl” im keller,
mein sprecher sitzt im cafehaus und weiß “die welt steht nimmer lang”,
und er genug beweise dafür …

ist in einem kunstwienerisch gesprochen – hoffentlich verständlich für meine deutschen zuhörer!

und gehen tut es um lukasevangelium 17 ...
italien – kreuze in schulzimmern – nicht mehr? oder doch? und wieso eigentlich? und was geht überhaupt vor sich?

was sagt der jurist, der landesuperintendent und der bischof dazu?

und müssen jetzt auch die gipfelkreuze weg?
die ehrliche frage: wie geht es Ihnen?

das ist die frage!

haben sie sorgen?
hat sie jemand verletzt?
fürchten sie sich?

wer regiert über ihr leben?
was uns (evangelische) auszeichnet: der menschen freundliche glaube!

und was ist eine synode?
und wie geht’s überhaupt weiter?
wenn der pfarrer merkt, dass er an den menschen vorbeiredet!
ein wunderschönes geburtstagsfest ihr menschen Gottes!
Ihr die ihr die taufe als beweis habt, dass ihr nur noch Gott gehört’s!
feiert, seid glücklich, keiner darf euch mehr versklaven, denn Gott ist euer einziger Herr – und ihr seid Gottes Heiligen!
sich auf luther berufen – wie super WAR der doch?
an die geheimprotestanten erinneren die glaubensstark WAREN?
oder vielleicht als die diakonissen den evangelischen glauben GELEBT HABEN?

noch ein bisserl mehr rumkratzen an früheren, angeblich besseren tagen?

oder LASST UNS EINFACH NOCHMAL GANZ ...
wenn theologie verflacht,
wenn theologie ohne vertiefstes wissen so einfach auf weltliches übertragen wird,
dann geht alles daneben.

einfach demonstriert am modernen lieblingssatz der evangelischen kirche: alle menschen sind gleich – aha???
nur einen – aber die glühbirne muss wirklich wollen! ;-)

von settings, rahmenbedingungen, grenzen des möglichen,
und der einfachen tatsache,
dass etwas, das an einem ort absolut richtig ist,
an einem anderen ort völlig falsch sein kann!

und der frage, ob unsere zentrale glaubensinhalte,
in ...
das ist eine sehr schwierige frage,
die auch nicht soooo leicht zu beantworten ist,
weil …

aber darum geht’s gar nicht – es geht um
(und das müssen sie sich schon anhören)
weil nur noch jeder 4te etwas finanziell zum staat beträgt!
weil 3/4 von diesem einen viertel leben,
und weil es immer weniger gibt, die alle anderen erhalten.

und weil dieses system am zusammenbrechen ist,
und weil es zusammenbricht, weil sich immer mehr alles holen was sie können!

ein podcast ...
und ich bin wieder mal auf etwas drauf gekommen,
aber ehrlich gesagt, das hätte ich nicht erwartet – wirklich nicht,
und deshalb muss sich etwas komplett ändern!
“weil es der VERNUNFT entspricht an die existenz Gottes zu glauben, wenn diese auch sehr unwahrscheinlich ist, da der lohn auf der anderen seite unendlich ist”

und – überzeugt sie das?

eben – weil es heute um etwas ganz anderes geht,
glaube ganz anders vermittelt werden muss,
weil der “lohn” ...
Please wait...