Splice-station-sidebar-header
No-podcasts
Ad
 

Tagebuch eines Pfarrers: Episodes

weil kinder so lange opfer sind, bis sie von erwachsenen gerettet werden!
weil sich nicht nur an das schlechte, sondern sogar an das immer schlechter werdende gewöhnen kann – leider.

wer mit Gott geht, der geht mit Gott, wenn er sich bewegt! ;-)

********

und rein privat empfehle ich meiner-audio kopfhörerverstärker – und ich bekomme für diesen hinweis nichts, ...
weil die richtigen menschen da waren,
weil jetzt zeit der kirche ist,
weil die stimmung, das gefühl, der geist in den GottesDiensten absolut passt!

weil sie kraftquelle sind, und wirkliche feiern des lebens!
weil Gott sogar die welt verbiegt um uns nahe zu sein!
die nachmittagsGottesDienste des hl. abends wollen zur hoffnung auf gerechtigkeit und frieden reizen.

denn unsere hoffnung soll endlos sein!
sucht, jene menschen denen ihr weihnachten bereiten dürft!
egal was geschieht,
egal was wir tun,
egal was nicht tun,
egal was …

es wird weihnachten! :-)
die ganz einfache frage: wer ist mein chef???
... und ein vorschlag wie mensch weihnachten feiern kann: die frage “wer ist schuld” einfach lassen!
und ich verrate ihnen, was sich ihre kinder wirklich zu weihnachten wünschen! :-)
weil menschen an sich arbeiten müssen, um mitleidsvoll zu werden, menschlicher zu werden, ...

sonst

werden sie zu unmenschen!
und die frage: was ist eine “ordentliche frau”?
wenn der GottesDienst zum geschützten raum geworden ist, dann kann seele geteilt werden!
maria als normaler mensch – eine schwangere mit ihren eigenartigen essensgelüsten ;-)

maria als radikal glaubende, und deshalb den Heiligen Geist empfangende.

maria, als mensch unter uns …
wie der ungeduldige krimineller blättern wir ganz nach hinten – wie geht so ein GottesDienst überhaupt aus?
es ist ganz einfach!
jeder GottesDienst hat 3 teile:

1) wir erinnern uns daran, dass wir christen sin.
2) wir lernen etwas neues.
3) wir machen mit den neu gelernten etwas.

einfach – oder :-)
von zu spät kommen,
dem gefühl, dass alle chinesisch reden,
und der einzigen voraussetzung für einen GottesDienstbesucht:

die bereitschaft sich von Gott Dienen zu lassen.
so der bericht vor dem us-senat über die folterpraktiken der cia.

in europa haben das die “aufgeklärten” herrscher friedrich II. und josef II. ca 1740 erkannt – nur ich frage mich wohin die vernunft in europa verschwunden ist.

und man könnte ja sogar auf Jesus hören, der auf gewaltlosigkeit ...
von der vorgespielten sicherheit,
und den erwünschten ängsten.
weil heil und heilung halt total zusammengehören :-)
Please wait...