Splice-station-sidebar-header
No-podcasts
Ad
 

Tagebuch eines Pfarrers: Episodes

zur konfirmation 2010,

von steinekreisen,
spiralen,
wegen,
der veränderung
und dem zentrum
ich geb’s zu – ich hab’ pfingsten früher auch nicht verstanden, dabei ist es so einfach:

das fest des Heiligen Geistes,
das fest der kraft, die kleine pflanzen beton durchbohren lässt,
das fest, dass die schöpfung wietergeht (und wir sie nicht kaputt machen können)
das fest, dass wir darüber ...
was sind die grundelemente unseres verhaltens?

1) die rolle in einem system ist wichtiger als die persönlichkeit.
2) menschen wiederholen ihre erfahrungen, – speziell dann, wenn es zu einer störung gekommen ist (grundregel: störungen haben vorrang)

was kann man tun?
erkennen,
fragen woher kommt ...
oder besser gesagt: wann bricht eine reformation aus?

im kern geht um eine frage: teilen die “geistlichen” das leben der “normalen” menschen, oder leben sie für ihre eigene sicherheit und wichtigkeit?
woher kommt die macht der kirche?
erinnern wir uns noch daran?

weil Gott selbst genau eine macht gegeben hat!
... weil männer einfach ein bisschen doof sind (und ich als mann darf das sagen),
warum es klug ist auf frauen zu hören,
und die geschichte mit der “augenhöhe” doch klug ist!
und wo ist die kirche?

mit ausschnitten aus einem genialen podcast des küchenradios:
http://www.kuechenradio.org/wp/?p=698
es kommt immer anders, als man meint,
aber am schluss geht es immer gleich aus – weil es halt so sein muss, und das ist gut so :-)
also eigentlich gibt es dazu nicht mehr zu sagen, denn Gott will uns die fülle des lebens geben,

irgendwie rede ich dann aber doch 12 minuten … das thema ist doch sehr faszinierend.
zum beginn einer neuen sendereihe: der seelsorgerliche freitag

ein paar worte zum sinn und aufbau.
ein leserbrief
eine antwort
und eine frage
erregung als prinzip der medienlansschaft,

öffentliches ärgernis, das nicht mehr geahndet, sondern durch immer mehr zuseher belohnt wird.

und am schluss vergessen wir alle auf die wichtigen fragen: woher, weshalb, wozu, wohin?

und ja, big-brother ist natürlich der anlass, aber die berichterstattung ...
... so schallt es zurück!

wissen wir doch alle – oder?
wissen wir das wirklich noch?
diese schlimme jugend! ohne respekt und erziehung!
aber hoffentlich mit kritischem geist und widerständigkeit!
blumen sind immer ein symbol der heilung,
und ich denke, viele mütter brauchen heilung, zuwendung, zuhören,
weit über ein mittagessen und einen blumenstrauss pro jahr …
die macht nicht nur frei, sondern sie heilt sogar.
nur wie zur wahrheit kommen?
nun zB indem man einfach träumt!
weil religion zunächst einmal nichts anderes bedeutet als viel emhr zu sehen!
udn das ist wunderschön,
und das viel: überlebenswichtig!

deshalb eine geschichte von einem japanischen schwertkampflehrer, zwei schülern, und drei schwertern,
weil das richtige zu sehen, überlebenswichtig ist.
auf meinen gestrigen podcast gibt es eine wunderschöne antwort

http://klausraus.blogspot.com/2010/05/verdorbene-orte.html

ein widerspruch aus bester protestantischem bürgersinn!

und auf dieses muss ich doch antworten, denn die frage ist: wo kämpfe ich mit welchen verbündeten?

– danke ...
wissam aus bigbrother 10
der weise, der friedfertige, der fromme, ... der aus dem haus gemobbte und verletzte.

der sich auch noch rechtfertigen muss “warum er gegangen ist?”.

weil es verdorbene orte gibt an denen die seele schaden nimmt,
weil man manchmal den “staub von den füßen schütteln” ...
oder was ist “die reichsidee”?

von der eu, griechenland, ungewaschenen kaisern, feinsinnigen sultanen, und der idee, die alle vereinigt hat!

(in tiefer dankbarkeit dem verstorbenen univ-prof. dr. alfred raddatz gewidmet – er hätte sich amüsiert)
Please wait...