Splice-station-sidebar-header
No-podcasts
Ad
 

Tagebuch eines Pfarrers: Episodes

denn alles gute in dir, ist Gottes geschenk,
reine gnade und lieb, herzliches erbarmen,
und weil es nicht deins, darfst es nicht wegwerfen!

epheserbrief des apostel paules 2. kapitel 10. vers:

“Denn was wir sind, ist Gottes Werk; er hat uns durch Jesus Christus dazu geschaffen, das zu tun, was ...
weil wut auch energie geben kann, dass man aktiv wird,
hinausgeht und sich verbündete sucht!
dagegen sind wir alle, und so super , wenn jemand etwas dagegen unternimmt!

nuuuuuur, was ist freiheitsberaubung überhaupt?
und wann muss man jemanden zu seinem(!) schutz in seiner freiheit einschränken?
und bitte vergesst eines nie: wenn IHR einmal hilfe braucht, dan sind wir da! :-)
jemanden den rücken stärken,
das gefühl geben: “ich kann es”,
die bitte an euch: 70×10€

ganz einfach und schon bewegt sich wieder etwas :-)
weil alles zur heilung drängt,
und diese immer angeboten wird.

weil wir einander mitnehmen und mitgenommen werden auf dem weg zum heil.
wir haben was verstanden :-)
darauf kann man als kirchlicher mensch wirklich stolz sein!

leider gibt es halt auch einen lernresistenten teil von kirche …
was es mit den “stunden” auf sich hat,
und warum wir sie brauchen :-)
weil es so wenig braucht um das übelste im menschen hervor zu bringen …

*****

sie müssen sich das wirklich nicht anhören!
weil es halt einen großen unterschied zwischen GOtt und gott gibt,
weil GOtt die menschen liebt, so wie sie sind und dabei verändert,
und weil der kleine gott nur das geld der menschen haben will und sie dann verwirrt und hilflos stehen lässt!

weil es so einfach ist menschen zu manipuieren,
weil ...
klaus ist aus dem haus – teil 1 von 3.

und wie immer geht es nicht um die person, sondern um die frage nach den (spiel-)regeln des lebens,
die frage der verführbarkeit des menschen,
und die tatsache, dass man nur mit dem grossen spiel ins finale kommt!
gerechtigkeit wird es wohl erst im Reich Gottes geben,
aber muss es wirklich SO ungerecht zugehen?
wieder nach wien,
und es ist wieder gut,
aber das war es nicht – denn wir sparen menschen kaputt!
also, ich rede oft mit Gott,
vor allem, wenn ich etwas tue, was ganz alltäglich aber doch nicht einfach oder extrem wichtig ist,
und dann geht’s plötzlich … und es geschieht etwas … und es passt!
weil kirche so ausgedünnt ist, dass es selbst für eine beerdigung manchmal keinen pfarrer mehr gibt.
aber auf der anderen seite, sind SIE doch da!
ja morgen,
da gibt es eine kinderbeerdigung,
und ich bitte euch: betet für uns!
weil es einfach wunderbare zeichen gibt …
weil ein ende noch lange kein ende sein muss, und das wichtigste weiterleben darf …
was zeichnet den evangelischen aus?
dass uns der teufel am a… lecken kann!
Please wait...