Splice-station-sidebar-header
No-podcasts
Ad
 

Kulturplatz: Episodes

Ob Wild-, Zoo-, Haus- oder Nutztier: Das Verhältnis Mensch-Fauna ist widersprüchlich, je nach den menschlichen Erwartungen an Tiere. Wir erkunden den neu entstehenden Elefantenpark im Zoo Zürich und sprechen mit dem Architekten über sein Einfühlungsvermögen für die Bedürfnisse der Dickhäuter.
Casinos sind Spielplätze für erwachsenes Risikoverhalten: man spekuliert auf Gewinn und kalkuliert den Verlust. Doch das wahre Risiko liegt in der unkalkulierbaren Psyche: wenn im Zocker-Rausch die Kontrolle verloren geht, explodieren die Verluste. Eine Sendung zum Schwerpunkt «SRF Thema Risiko».
Es war einmal ein Galakonzert auf einer Wiese zur Eröffnung einer Festwoche. Daraus sind in 75 Jahren nicht nur ein ganzer Monat und Dutzende von Konzerten geworden, Luzern gilt auch als eine der ersten Adressen für klassische Musik überhaupt. «Kulturplatz» fragt, was die Luzerner richtig machen.
Am Filmfestival Locarno geben die Stars und die kontroversen Filme viel zu reden. Gleichzeitig gibt es cineastische Perlen zu entdecken. «Kulturplatz» lässt sich von der Vielfalt des Programms inspirieren und zeigt, was den Charme dieses Städtchens ausmacht.
Zwischen dem Flussbett der Muota und der Gotthard-Eisenbahnlinie liegt die derzeit kulturell genutzte Brache der ehemaligen Zementfabrik Brunnen. In naher Zukunft entsteht hier neuer Arbeits- und Wohnraum. In diesen Tagen aber probt die Theatermacherin Annette Windlin in der Fabrik den «Big Bang».
Nina Mavis Brunner begegnet drei Kulturschaffenden aus den lateinischen Landesteilen, die in der deutschen Schweiz tätig sind. Wie erleben sie die Mentalitätsunterschiede? Haben sie ihre Vorurteile revidiert? Oder haben sich ihre Klischeevorstellungen von den steifen Deutschschweizern bestätigt?
Giuseppe Verdis Oper «Attila» wird im Rahmen der St. Galler Festspiele in einer Inszenierung von Stefano Poda gezeigt. Dirigent: Antonino Fogliani. Aufführungen vom 21. Juni bis 5. Juli 2013.
Die Art Basel lädt zu Reisen durch Kunstwelten, wie sie nur hier möglich sind. Eva Wannenmacher durchstreift den Experimentierraum Art Unlimited und trifft deren Kurator Gianni Jetzer, der an der Basler Verkaufsmesse der Superlative eine Schau mit musealem Anspruch bietet.
Eva Wannenmacher wandert auf neuen Wegen - auf dem neu angelegten Trutg dil Flem in Flims. Dieser Weg überquert den Fluss Flem über sieben Brücken des Bündner Ingenieurs Jürg Conzett, dessen Bauten für ihre vorbildliche Einbettung in die Landschaft bekannt sind.
Eva Wannenmacher meldet sich im ausbleibenden Frühling von einem Sehnsuchtsort: Im Seebad Luzern - vor wenigen Jahren komplett renoviert - kann man an zentraler Lage für einige Zeit dem hektischen Alltagsleben entfliehen.
Eva Wannenmacher meldet sich im ausbleibenden Frühling von einem Sehnsuchtsort: Im Seebad Luzern - vor wenigen Jahren komplett renoviert - kann man an zentraler Lage für einige Zeit dem hektischen Alltagsleben entfliehen.
Vor 200 Jahren wurde Richard Wagner geboren - und noch heute bewegt er die Gemüter wie kein anderer Komponist. Wagner liebte Zürich, und Zürich liebte ihn - nirgendwo ausser in Bayreuth hat er so viel Zeit verbracht. In der Villa Wesendonck hat der Komponist gelebt, geliebt und gelitten.
Im Laténium, dem Archäologiepark am Neuenburgersee, ergründet Eva Wannenmacher die Anfänge der helvetischen Besiedelung. Auch an den Solothurner Literaturtagen geht es um Anfänge; dort suchen Schriftsteller nach dem idealen Einstieg für eine gute Geschichte. Denn ein packender Anfang ist Kunst.
In der Abstimmung zum Familienartikel geht es um das Verhältnis zwischen Staat und Familie: Unterstützung oder Bevormundung? «Kulturplatz» erkundet die Realität: Nina Mavis Brunner besucht das Generationenhaus Mixmax Schönegg in Bern, das Betreuung von Kindern und sowie Fürsorge für Betagte bietet.
Ob unterdrückt oder befreit, tabuisiert oder kommerzialisiert: Sexualität prägt das Leben. Nina Mavis Brunner erkundet das Reich des Sexunternehmers Edi Stöckli, berichtet über neue Filme zum Thema Geschlechtsleben und lüftet den Schleier, der die Sexualität in der arabischen Kultur verhüllt.
Super League, Champions League, WM-Qualifikation: das Fussballfieber bricht wieder aus. Im Basler St. Jakob Park «Joggeli» erkundet Eva Wannenmacher mit Schriftsteller und Fussballpoet Wolfgang Bortlik den kulturellen Stellenwert der wichtigsten Nebensache der Welt.
Die Werkschau des schweizerischen Filmschaffens stösst auf ungebrochenes Interesse. Zwischen dem 24. und dem 31. Januar 2013 treffen sich in Solothurn zum 48. Mal Filmschaffende, Filmförderer und Kinobegeisterte im Zeichen einer traditionsgemäss umstrittenen Herkunftsbezeichnung - «Swiss Made».
Das «Kulturplatz»-Rezept gegen das Januarloch: Ein Besuch in Andreas Caminadas kulinarischem Reich. Der wie ein Popstar umschwärmte Schweizer Spitzenkoch lässt sich von Eva Wannenmacher in die Töpfe gucken.
Nina Mavis Brunner, 31 begegnet Spaniern ihrer Generation. Bei einer Arbeitslosigkeit von über 50 Prozent haben sie trotz bester Ausbildung kaum Perspektiven. Viele leben von weniger als 1000 Euro im Monat und ziehen wieder bei ihren Eltern ein.
Please wait...